Erfolgreiches Führungskräfte Coaching

Jedes erfolgreiche Führungskräfte Coaching beginnt bei der Persönlichkeitsentwicklung der Führungskraft selbst, denn nur durch eigene innere Stärke kann sie auch die Stärke von anderen erwecken. Dieser Entwicklungsprozess ist ganz unabhängig von der Branche immer durch die Stärkung der folgenden drei Grundeigenschaften gekennzeichnet:

GLAUBWÜRDIGKEIT

Nur wer glaubwürdig ist kann zu einer Unternehmensentwicklung beitragen und wirklich überzeugend auftreten. Führungskräfte-Training muss deshalb die wesentlichen Grundlagen für authentisches Handeln zielgerichtet vermitteln. Es bringt zum Beispiel nichts, von den Mitarbeitern eine Feedback-Kultur einzufordern, wenn man selbst als Vorgesetzter eben diese Kultur ständig missachtet. Jede Führungskraft muss mit gutem Beispiel voran gehen und sich immer vergewissern, dass sie all die Dinge, die sie gerade von den Mitarbeitern einfordert, auch selbst zeigt. Ansonsten sind Konflikte unvermeidbar.

KOMMUNIKATIONSFÄHIGKEIT

Führungskräfte müssen neben rein fachlichen Voraussetzungen auch noch bestimmte persönliche erfüllen wie vor allem eine besondere Kommunikationsfähigkeit. Das erklärt sich aus einem sehr empathischen Teil ihres Aufgabenbereichs: Mitarbeiter motivieren, fördern und überzeugen, Konfliktsituationen lösen, oder auch mal bestimmte Strategien erklären. Zwei weitere Aufgabenbereiche werden gerade in unserer schnelllebigen Zeit immer wichtiger: Veränderungsprozesse und Zielvorgaben. Sie sind innerhalb einer Organisation bzw. Abteilung immer absolut klar, eindeutig und unmissverständlich zu vermitteln. Andernfalls droht ein ganz schlechtes Betriebsklima durch verunsicherte Mitarbeiter, die gar nicht mehr wissen, „woran sie sind.“

LERNBEREITSCHAFT

Ein überdurchschnittliches Führungskräfte-Coaching wird diesen oft vernachlässigten Punkt besonders beachten. Er korrespondiert sehr mit dem ersten Punkt der Glaubwürdigkeit, denn keine Führungskraft kann von den Mitarbeitern die Bereitschaft zur ständigen Weiterbildung verlangen, wenn sie sich selbst davon ausnimmt. Die Zeit der Patriarchen, die glaubten schon alles zu wissen, ist lange vorbei. Moderne Führungskräfte wissen genau, dass auch mal neue Sichtweisen von „unteren“ Mitarbeitern zu alternativen Lösungsmöglichkeiten führen können, weil sie oft viel näher dran sind am operativen Tagesgeschäft.

Fazit: Zielgerichtetes Training der Führungskräfte macht aus ihnen echte Führungspersönlichkeiten und ist deshalb die sinnvollste Investition für jede Organisation.