Gründe, die für eine 24 Stunden Betreuung sprechen

Bei einer 24 Stunden Betreuung handelt es sich um Betreuung, die rund um die Uhr im eigenen Zuhause stattfindet. Oft werden osteuropäische Betreuungskräfte eingesetzt, denn diese sind eher gewillt für einen längeren Zeitraum ihr eigenes Leben zurückzustellen, um für eine andere Person zu sorgen. Im Vergleich zu einer ambulanten Betreuung oder einem Altersheim bringt die 24 Stunden Betreuung viele Vorteile mit sich. Welche das sind, erfahren Sie hier. Falls Sie aber auch noch nach dem richtigen Arzt suchen, ist eine professionelle online Ärztevermittlung empfehlenswert.

Vorteile einer 24 Stunden Betreuung

Während ein Altersheim die betreute Person aus der gewohnten Umgebung reißt und somit die gesundheitliche Lage eher verschlechtert, kann bei einer 24 Stunden Betreuung die Pflege im Eigenheim stattfinden. Durch die bekannte Umgebung, Nachbarn und auch gewohnte Wege zur Bank oder zum Supermarkt bleiben ältere, pflegebedürftige Menschen länger fit, da sie viele Aufgaben trotz Hilfebedarf selber erledigen können.

Zudem soll die 24 Stunden Betreuung der betreuten Person nicht alle Aufgaben abnehmen, sondern auch dafür sorgen, dass ein gewisser Grad an Selbstständigkeit bestehen bleibt. Während im Pflegeheim alle Aufgaben von Pflegepersonal erledigt werden, können betreute Personen im Eigenheim noch einige Aufgaben selbst übernehmen, wie beispielsweise das Kochen. So fühlen sie sich nützlich und bleiben geistig länger fit.

Die Betreuungskraft ist mehr als nur ein Arbeitnehmer

Da die Pflegekraft während der 24 Stunden Betreuung sich mit der betreuten Person die Unterkunft teilt und rund um die Uhr anwesend ist, entwickelt sich in vielen Fällen aus einem Arbeitgeber-Arbeitnehmer-Verhältnis eine Freundschaft. Das bringt in oftmals frischen Wind in das Leben der älteren Person und führt dazu, dass sie wieder mehr Spontanität und neue Eindrücke erlebt.

Natürlich ist einer der wohl wichtigsten Vorteile der 24 Stunden Betreuung, dass die Betreuungskraft immer anwesend ist. So ist sie im Notfall immer zur Stelle, was bei anderen Betreuungsformen nicht immer der Fall ist.

Die 24 Stunden Betreuung sorgt dafür, dass die betreute Person genug Hilfe im Haushalt und bei der Pflege bekommt, aber dennoch so selbstständig wie möglich bleibt. Durch den direkten und dauerhaften Kontakt kann die Pflege außerdem stetig verbessert werden.